Lerninsel

Voraussetzungen zum Lesen und Schreiben lernen

Lesen und Schreiben zu lernen ist eine höchst komplexe Aufgabe und um diese zu bewältigen, braucht es verschiedene Voraussetzungen: Zwischen dem 4. Und dem 9. Lebensjahr reifen bei jedem Kind die Funktionen heran, die es für die Buchstabenwelt braucht. Die 3 großen Säulen sind

  • HöREN (auditiv)
  • SEHEN (visuell)
  • SPüREN (taktil)

  1. 10 Grundbausteine, um Lesen lernen zu können
    • Aufmerken, wahrnehmen
    • Einzelheiten erkennen können z.B. größer/kleiner, länger/kürzer, usw.
    • Fähigkeit, die wesentlichen Merkmale eines Wortbildes erkennen zu können
    • Laut-Buchstabenzuordnung
    • Das Wort in seine Buchstaben zerlegen können (Analyse)
    • Die Laute richtig aneinander reihen (Synthese)
    • Wortverständnis
    • Wortbild und Wortbedeutung einprägen
    • Einen ganzen Satz lesen und verstehen
    • Sinnerfassend, fließend und auch für den Zuhörer verständlich lesen
  2. 10 Grundbausteine, um Schreiben lernen zu können
    • Aufmerken, akustisch wahrnehmen
    • Die gesprochene Sprache in einzelne Wörter aufgliedern
    • Die unterschiedlichen Laute aus einem Wort heraushören können
    • Laut-Buchstabenzuordnung
    • Buchstaben geordnet aufschreiben, evtl. die Erinnerung an das Wortbild zu Hilfe nehmen
    • Kenntnis der Struktur und des Aufbaus von Wörtern Wörter sind in Silben gegliedert
    • Kenntnis der Regeln und ihrer Ausnahmen
    • Selbstkorrektur
    • Selbständig einen Satz aufbauen zu können
    • Eigene Texte verfassen

Tritt in einem oder mehreren dieser Bereiche eine Störung oder Schwäche auf, so wird dies als Teilleistungsstörung bezeichnet. Hier kommt die Lese-Rechtschreibschwäche ins Spiel.

(Quelle: ILBA – Institut für Lerntherapie, Beratung und Ausbildung)

Susanne Petrick - 64354 Reinheim - Tel.01578 - 54 25 318